htt

Befähigte Person

Befähigte Personen zur Prüfung von Regalanlagen

von

Regalanlagen gibt es in verschieden Größen und Ausführungen und aus unterschiedlichen Materialien. Falsche Auslegung der Tragfähigkeit, Schäden an der Konstruktion, Überbelastung, Stoßeinwirkungen, nicht lotgerechte Aufstellung oder Risse in Schweißnähten und im Grundmaterial können im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Regalanlage samt Ladung umfällt oder einstürzt. Menschen und Material unterliegen einem erheblichen Gefährdungspotenzial, wenn Regalanlagen nicht regelmäßig durch befähigte Personen geprüft werden.

Rechtsgrundlagen für Regalanlagen

Die rechtliche Grundlage für die Bau- und die Ausrüstungsbestimmungen von Regalanlagen bilden das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG). In Anwendung kommt zudem die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Handelt es sich um ein kraftbetriebenes Regal muss zusätzlich die Maschinenverordnung beachtet werden. Hinzu kommen einige DIN EN, wie die 15095 „Kraftbetriebene verschiebbare Paletten- und Fachbodenregale, Umlaufregale und Lagerlifte – Sicherheitsanforderungen“, 15512 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Verstellbare Palettenregale – Grundlagen der statischen Bemessung“, 15635 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Anwendung und Wartung von Lagereinrichtungen“, 15620 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – verstellbare Palettenregale – Grenzabweichungen, Verformungen und Freiräume“ und 15629 „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Spezifikation von Lagereinrichtungen“.

Anforderungen an befähigte Personen für die Prüfung von Regalanlagen

Wer als befähigte Person Regalanlagen prüfen will, muss eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Als berufliche Ausbildung gilt auch ein abgeschlossenes Studium. Die befähigte Person muss zudem eine nachgewiesene Zeit mit Regalanlagen praktisch umgegangen sein und deren Betriebs- und Funktionsweise kennen (Berufserfahrung). Die befähigte Person muss dabei Situationen kennen, die eine Prüfung der Regalanlage erforderlich machen oder ein Gefährdungspotenzial innehaben. Weiter wird eine zeitnahe berufliche Tätigkeit gefordert. Diese beinhaltet zwei Aspekte: eine Tätigkeit im Umfeld der Prüfung und eine angemessene Weiterbildung. Das bedeutet einerseits, dass die befähigte Person mehrere Prüfungen an Regalanlagen durchführt, um eine Prüfungspraxis zu erwerben und andererseits, dass sie über die Kenntnisse des Stands der Technik von Regalanlagen und der Gefährdungen verfügen und diese Kenntnisse regelmäßig auffrischen.

Was prüft eine befähigte Person für die Prüfung von Regalanlagen?

Für die Prüfung von Regalanlagen ist die DIN EN 15635 einschlägig. Danach wird auf die große Verantwortung des Betreibers einer Regalanlage hingewiesen, diese in einem ordnungsgemäßen Zustand zu erhalten. Die Regalanlage ist regelmäßig auf Sicherheit und Beschädigungen zu prüfen. Dabei werden zwei Prüfungen unterschieden:

  • Regelmäßige Prüfung durch eine befähigte Person
  • Interne Prüfung durch eine befähigte Person

Bei der regelmäßigen Prüfung handelt es sich um die sogenannte Experteninspektion, während die interne Prüfung in kürzeren Zeitabständen erfolgt. Inhaltlich unterscheiden sich die Prüfungen kaum, wobei die interne Prüfung sich auch auf die Teile beschränken kann, von der Gefährdungen ausgehen können.

Der Prüfungsumfang umfasst die Antwort auf folgende Fragen:

  • Wurde die Regalanlage entsprechend der Montageanleitung aufgebaut?
  • Sind Beschädigungen an der Konstruktion festzustellen?
  • Können Schäden durch Stoßeinwirkungen oder Überbelastungen an den Trägern festgestellt werden?
  • Stehen die Stützen der Regalanlage im Lot?
  • Sind Risse in den Schweißnähten oder im Material zu entdecken?
  • Sind die Sicherungen in einem ordnungsgemäßen Zustand?
  • Ist der Geräteboden in einem guten Zustand?
  • Sind die Lasten auf der Palette symmetrisch verteilt?
  • Wie ist die Ladeeinheit auf dem Regal positioniert?
  • Können der Regalanlage Belastungs- und Informationshinweise entnommen werden?
  • Liegt eine Überbeladung vor?
  • Sind die Ladeeinheiten stabil?
  • Sind die Maximalmaße der Ladeeinheiten eingehalten?

Über die Prüfungen, Mängel und deren Beseitigung

Weiterbildungen zur Befähigten Person Regalanlagen

november

13nov - 14nov 139:00nov 14Zur Prüfung befähigte Person von RegalanlagenBefähigte Person Regalanlagen

december

3dec9:00- 17:00Weiterbildung für Regalsachkundige und zur Prüfung befähigte Person von RegalanlagenWeiterbildung Regalanlagen

Bildquelle istock – Storage racks – 36clicks

Diesen Artikel teilen
Befähigte Personen zur Prüfung von Regalanlagen Reviewed by on .

Regalanlagen gibt es in verschieden Größen und Ausführungen und aus unterschiedlichen Materialien. Falsche Auslegung der Tragfähigkeit, Schäden an der Konstruktion, Überbelastung, Stoßeinwirkungen, nicht lotgerechte Aufstellung oder Risse in Schweißnähten und im Grundmaterial können im schlimmsten Fall dazu führen, dass die Regalanlage samt Ladung umfällt oder einstürzt. Menschen und Material unterliegen einem erheblichen Gefährdungspotenzial, wenn Regalanlagen

X