htt

Arbeitssicherheit News

Meisterjahrestagung Fortbildung und Weiterbildung

von

Meisterjahrestagung 2016 – eine Tagung für Meister

Meister haben in Unternehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen. Sie sind zugleich Führungskraft und Teil der Mitarbeiterschaft. Zu ihnen schauen die Mitarbeiter auf, sie sind aber zugleich verantwortlich gegenüber der Geschäftsführung für eine ordnungsgemäße Aufgabenerfüllung. Dabei müssen Meister neben einer fachlichen Komponente auch Führungsqualitäten erbringen und zeigen. Oftmals geht dabei bei ihrer Aufgabenerfüllung eine hohe Verantwortung und großer Stress einher. Auf der Meisterjahrestagung 2016 werden in angenehmer Atmosphäre fachliche Themen speziell für Meister referiert und diskutiert. Einen großen Raum nimmt in der Veranstaltung vom 25. bis zum 26. Januar 2016 der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und mit den Referenten ein. Gerade in der Praxis zeigt sich dabei häufig: Arbeiten kann jeder, führen jedoch nicht. Bei der Personalführung durch den Meister ist besonderes Geschick gefordert. Es bedingt die punktgenaue Abstimmung von Abläufen im Unternehmen und zugleich eine kluge, sozialkompetente Koordination des Personaleinsatzes durch den Meister.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Meisterjahrestagung 2016 beim HDT

Die Meisterjahrestagung 2016 ist eine Veranstaltung des Haus der Technik mit Sitz in Essen (HDT). Vom 25.01. bis zum 26.01.2016 erhalten die Teilnehmer der Jahrestagung Informationen über spezifische Themen und Aufgabenbereiche für Meister. Dies sind zum Beispiel Referate über die Komplexe: Stressbewältigung für Meister, Antworten auf die Fragen: Wie motiviert ein Meister seine Mitarbeiter?, Welche aktuellen Änderungen im Arbeitsrecht tangieren insbesondere die Meister?, Wie reduziert man Rüstzeiten?, Wie kann man mit Suchtgefahren – vor allem Alkohol am Arbeitsplatz – umgehen? Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung sind: Richtige Entscheidungen auch unter Zeitdruck treffen, welche Strategien der Führung sind erfolgreich aus der besonderen „Sandwich“-Position des Meisters, wie weist der Meister richtig an, wie setzt er Anweisungen durch und wie schafft er sich Respekt? Denn der Meister ist heute im Grundsatz ein operativer Manager im Bereich der Produktion. Er ist es, der Teams und Arbeitsgruppen koordiniert und die Erfüllung der Aufgaben in seinem Bereich konsequent vorantreibt. Dabei muss der Meister nicht nur in der Lage sein, flexibel zu reagieren, sondern auch eine gesunde Einstellung zu den fachlichen wie menschlichen Anforderungen zu haben. Dies in den Bereichen Mitarbeiterführung, Produktionserfüllung und Erledigung aller planerischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Verantwortlichkeiten seiner Position.

Jubiläum in der Meisterjahrestagung

Die Meisterjahrestagung 2016 in Köln (Pullmann Cologne) feiert ein kleines Jubiläum. Die Veranstaltung des HDT ist zugleich das 25. Meistererfahrungsforum und bietet nicht zuletzt deshalb den Teilnehmern eine große Fachkompetenz und unschätzbares Praxiswissen an. Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag (25.01.) findet ein gemütliches Beisammensein sein statt. Die Veranstaltung kann man hier http://www.hdt-essen.de/Meisterjahrestagung_2016_Tagung_W-H020-01-162-6 direkt beim HDT buchen. Fragen und Anregungen beantwortet Frau Jasper vom HDT gerne per Telefon 0201/1803-239, per Fax 0201/1803 263 oder mittels E-Mail fb2@hdt-essen.de.

 

Diesen Artikel teilen
Meisterjahrestagung Fortbildung und Weiterbildung Reviewed by on .

Meisterjahrestagung 2016 – eine Tagung für Meister Meister haben in Unternehmen eine verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen. Sie sind zugleich Führungskraft und Teil der Mitarbeiterschaft. Zu ihnen schauen die Mitarbeiter auf, sie sind aber zugleich verantwortlich gegenüber der Geschäftsführung für eine ordnungsgemäße Aufgabenerfüllung. Dabei müssen Meister neben einer fachlichen Komponente auch Führungsqualitäten erbringen und zeigen. Oftmals

X