htt

Unfallschwerpunkt

Krananlagen sicher reparieren, umbauen und modernisieren

von

Was muss bei einer Kranreparatur beachtet werden?

Eine Krananlage verfügt in der Regel über eine vergleichsweise lange Betriebszeit. Während dieser ist es sehr wahrscheinlich, dass die Anlage repariert oder modernisiert werden muss. Auch ein Umbau ist während einer solch langen Betriebsphase die Regel. Der Reparaturbedarf folgt aus dem Verschleiß und der Abnutzung, die sich durch den nahezu täglichen Einsatz der Krananlage ergeben. Im Zuge einer solchen Reparatur, Modernisierung oder Umbaus ist es erforderlich, den Kran – wie auch andere Hebezeuge – nicht nur auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen, sondern ihn auch auf die modernen Standards in Sachen Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik zu stellen. Doch nicht nur die Arbeitssicherheit profitiert davon; eine immer größer werdende Bedeutung haben beim Einsatz einer Krananlage die Betriebskosten. Modernisierung und Umbau von Kranen sollten – wenn nicht ohnehin schon das primäre Ziel der Maßnahme – genutzt werden, um die Betriebskosten entscheidend zu senken.

Optimierung von Transportvorgängen und Erweiterung des Einsatzbereiches

Wer sich ernsthaft mit der Reparatur, dem Umbau oder der Modernisierung seiner Krananlage beschäftigt, sollte nicht die Möglichkeiten unberücksichtigt lassen, die Maßnahme zum Anlass zu nehmen, um dadurch ggf die Einsatzmöglichkeiten der Krananlage zu erweitern und damit zu verbessern.Gleichzeitig könnte die geplante Maßnahme auch eine Initialzündung sein, um die Vorgänge im Transportablauf zu optimieren. Doch bei allen Vorteilen wird leider häufig übersehen, dass die bei Umbauten, Reparatur und Modernisierung geänderten, getauschten Teile, Anlagenteile, Komponenten und Bereiche auch den sicherheitstechnischen Anforderungen gerecht werden müssen. Verantwortlich dafür ist immer der Unternehmer in Rahmen seiner Gesamtverantwortung für den Arbeitsschutz in seinem Unternehmen. Teile dieser Aufgabe wird er verständlicherweise delegiert haben, so dass vor allem Sicherheitsbeauftragte, Befähigte Personen für Krane (ehemals Sachkundige), Sicherheitsfachkräfte, Betriebsräte sich mit diesem Thema intensiv auseinandersetzen müssen.

Umfassende Weiterbildung zur Kranreparatur

Auf der anderen Seite müssen auch Hersteller und Sachverständige auf den aktuellen Stand der Technik und des Arbeitschutzes sein. Dies ist oft leichter geschrieben als getan. Die Normen in diesem Bereich haben sich – auch durch die Hinzuziehung des Europäischen Rechts – nicht nur in der reinen Anzahl verstärkt. Auch die Regelungsdichte der einzelnen Normen ist größer geworden. Einschlägige Normen zu diesem Thema finden sich in den EG-Richtlinien und in EN-Normen. Gegenüber dem Selbststudium bietet sich für den vorgenannten Personenkreis die Teilnahme an einschlägigen Seminaren an. Solche Veranstaltungen bieten einerseits die kompetente Wissensvernmittlung durch Fachexperten an und sind auf der anderen Seite eine ausgezeichnete Plattform für einen wichtigen Austausch von Informationen und Erfahrungen der Kursteilnehmer untereinander.

Weiterbildungen zur Befähigten Person zur Prüfung von Kranen

november

7nov - 9All DayZertifizierte Befähigte Person (Kransachkundiger) zur Prüfung von Kranen und Hebezeugen

Diesen Artikel teilen
Krananlagen sicher reparieren, umbauen und modernisieren Reviewed by on .

Was muss bei einer Kranreparatur beachtet werden? Eine Krananlage verfügt in der Regel über eine vergleichsweise lange Betriebszeit. Während dieser ist es sehr wahrscheinlich, dass die Anlage repariert oder modernisiert werden muss. Auch ein Umbau ist während einer solch langen Betriebsphase die Regel. Der Reparaturbedarf folgt aus dem Verschleiß und der Abnutzung, die sich durch

X