htt

Brandschutz

Was ist ein Evakuierungshelfer?

von

Im Falle einer Gefahrenlage – zum Beispiel bei einem Brand – muss ein Gebäude schnell und sicher geräumt (evakuiert) werden. Die Evakuierung dient dem Schutz der Gesundheit und des Lebens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Besucher und Fremdarbeiter in dem betroffenen Gebäude. Hierfür zeichnet sich der Arbeitgeber verantwortlich. Ein Evakuierungshelfer unterstützt den Arbeitgeber bei der Erfüllung dieser Aufgabe.

Die Rechtsgrundlage für die Bestellung von Evakuierungshelfern findet sich in § 10 des Arbeitsschutzgesetzes. Nach dieser Rechtsnorm hat der Arbeitgeber Maßnahmen zu treffen, die für die Evakuierung der Beschäftigten geeignet sind. Er hat auch zu berücksichtigen, dass Besucher oder andere Personen gesichert werden. Der Arbeitgeber hat hierfür Beschäftigte zu benennen, die die Räumung des Gebäudes übernehmen. Die Anzahl der Evakuierungshelfer richtet sich dabei nach der Anzahl der Beschäftigten und den besonderen Gefahren im Unternehmen.

Definition des Evakuierungshelfer:

Ein Evakuierungshelfer ist ein besonders geschulter Beschäftigter, der bei der sicheren und schnellen Räumung eines Gebäudes organisatorische und koordinierende Aufgaben übernimmt.

Welche Aufgaben hat ein Evakuierungshelfer?

Seminare BrandschutzDer Evakuierungshelfer ist eine wichtige Person bei der Räumung von Gebäuden in einem Notfall. Er veranlasst und überwacht die Evakuierung in seinem Zuständigkeitsbereich. Dies kann eine ganze Abteilung, ein Stockwerk oder auch nur ein Raum sein. Er unterstützt ortsfremde Personen oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Der Evakuierungshelfer begleitet die evakuierten Personen an die vor bestimmten Sammelstellen. Des Weiteren kann es ihm obliegen, die Evakuierung zu kontrollieren oder die Vollzähligkeit der Mitarbeiter bei den Sammelstellen zu prüfen.

Welche Voraussetzungen muss ein Evakuierungshelfer erfüllen?

Evakuierungshelfer müssen für ihre Aufgaben der Räumung von Gebäuden und für das Verhalten im Brandfall und an den Sammelstellen gesondert geschult werden. Inhalt der Ausbildung zum Evakuierungshelfer muss auch das Verhalten von Menschen in Notfällen sein. Dazu zählen vor allem die Reaktionen von Menschen bei Angst und bei Panik. Der Evakuierungshelfer muss in der Lage sein, entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen zu können. Regelmäßige Schulungen und praktische (Räumungs-)Übungen sind geeignete Maßnahmen, damit der Evakuierungshelfer die notwendige Sicherheit und Routine für sein Aufgabenfeld erwerben kann.

 

Weiterbildungen und Fortbildung im Bereich Brandschutzhelfer und Evakuierungshelfer

No Events on The List at This Time

Diesen Artikel teilen
Was ist ein Evakuierungshelfer? Reviewed by on .

Im Falle einer Gefahrenlage – zum Beispiel bei einem Brand – muss ein Gebäude schnell und sicher geräumt (evakuiert) werden. Die Evakuierung dient dem Schutz der Gesundheit und des Lebens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Besucher und Fremdarbeiter in dem betroffenen Gebäude. Hierfür zeichnet sich der Arbeitgeber verantwortlich. Ein Evakuierungshelfer unterstützt den Arbeitgeber bei der Erfüllung

X